Verleihung des Arnold-Janssen-Preises: Bürgermeister der Stadt Goch, Karl-Heinz Otto (von links), Vorstand Eugen Brysch, Schirmherrin Uschi Glas, Ehrenvorsitzender des Stiftungsrats, Prof. Friedhelm Farthmann.

Etappen und Erfolge

Priorisierung zum Start der Corona-Impfkampagne

Dezember 2020

Noch vor Start der Impfkampagne war klar, dass die Vakzine zunächst knapp sein werden. Aus diesem Grund musste es eine Impfpriorisierung geben. Die Deutsche Stiftung Patientenschutz setzte sich dafür ein, dass die Menschen zuerst ein Impfangebot bekommen, deren Leib und Leben am meisten vom Corona-Virus bedroht ist. Doch in der Impfverordnung waren die Prioritätsgruppen zu weit gefasst. Die vermeintliche Flexibilität barg die Gefahr der Willkür. Deshalb forderte die Deutsche Stiftung Patientenschutz, zunächst Pflegebedürftigen und Schwerstkranken die Chance auf eine Impfung zu geben. Danach erst sollten die Beschäftigten in medizinischen und pflegerischen Bereichen an der Reihe sein. An dritter Stelle sollten die systemrelevanten Berufe stehen und erst dann alle Impfwilligen.