Verleihung des Arnold-Janssen-Preises: Bürgermeister der Stadt Goch, Karl-Heinz Otto (von links), Vorstand Eugen Brysch, Schirmherrin Uschi Glas, Ehrenvorsitzender des Stiftungsrats, Prof. Friedhelm Fahrtmann.

Etappen und Erfolge

Verbesserungen von Schmerztherapie gefordert

März 2011

Die Patientenschutzorganisation Deutsche Hospiz Stiftung stellt Vorschläge zur Verbesserung des Betäubungsmittelrechtes zugunsten von Schwerstkranken und Sterbenden vor. Sie will erreichen, dass Pflegeheime einen patientenunabhängigen Notfallvorrat an hochwirksamen Schmerzmitteln anlegen dürfen. Außerdem soll es die Möglichkeit geben, von einem Pflegeheim in ein Hospiz verlegt werden zu können. Ärzte sollen ihren Patienten zudem einen Schmerzmittelvorrat überlassen dürfen.