Startseite

PatientenschutztelefonKostenfreie Beratung

Patientenschutztelefon

Patientenschutztelefon

Dortmund: 0231 7380730
Berlin: 030 28444840
München: 089 2020810

Pressemeldungen 2000

25.08.2000

Der Klick für den Durchblick - Internet-Seite der Deutschen Hospiz Stiftung bietet jetzt


Der Klick für den Durchblick - Internet-Seite der Deutschen Hospiz Stiftung bietet jetzt

Kategorie:Pressemitteilungen 
Erstellt von: newseditor

Dortmund. Der Klick für den Durchblick: Seit einem Jahr bieten die Internet-Seiten der Deutschen Hospiz Stiftung Informationen von A wie "Adressen" bis Z wie "Zentralregister". Immer mehr Menschen erkundigen sich nach Themen wie der Strafbarkeit von aktiver Sterbehilfe oder nach einer juristisch abgesicherten Patientenverfügung - der Medizinischen Patientenanwaltschaft. Seit wenigen Wochen kann jeder unter www.hospize.de auch online Informationsmaterial bestellen. Ein neues Service-Angebot per Mausklick, das schon in den ersten Tagen gut ankam. Die Schauspielerin Uschi Glas, Schirmherrin der Deutschen Hospiz Stiftung, lobt die Internet-Seiten, weil sie schnell und übersichtlich einen Einstieg ermöglichen, aber auch Hintergründe beleuchten. Gerade das schwierige Thema Patientenverfügung sei gut dargestellt, verständlich und umfassend unter der Rubrik "Medizinische Patientenanwaltschaft".

Schnelle Hilfe für Schwerstkranke und ihre Angehörigen

"Mit modernen Mitteln eine bewährte Idee verbreiten - auch auf diese Weise unterstützen wir Hospizarbeit", sagt Eugen Brysch, Geschäftsführender Vorstand der Deutschen Hospiz Stiftung, Dortmund. Die meisten Menschen wollen ohne Schmerzen und in ihrer vertrauten Umgebung sterben - eben in Würde. Doch nur wenigen ist dies vergönnt. Das will die Stiftung mit ihren 46000 Mitgliedern und Förderern ändern. Bisher entzieht sich der Staat bei der ambulanten Hospizarbeit seiner Verantwortung. Auf Drängen der Stiftung brachten die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg nun eine Gesetzesinitiative in den Bundesrat. Auch zu solch aktuellen Themen bieten die Internet-Seiten Informationen. Doch noch häufiger suchen Menschen Antworten auf Fragen wie "Was ist ein Hospiz?" oder "Warum ist die ambulante Hospizarbeit so wichtig?". Betroffene wollen oft wissen, welche Hilfen möglich sind, und an wen sie sich wenden können. Über all dies informieren die Internet-Seiten der Deutschen Hospiz Stiftung; sie ermöglichen den Einstieg in das Thema Hospizarbeit. Für weitere Fragen gibt es das Schmerz- und Hospiztelefon der Stiftung unter 02 31 / 73 80 73-0.


Wir sind für Sie da!

Geschäftsstelle Dortmund: Tel. 0231 7 38 07 30
Informationsbüro Berlin: Tel. 030 28 44 48 40
Informationsbüro München: Tel. 089 2 02 08 10

www.stiftung-patientenschutz.de
info@stiftung-patientenschutz.de