Datenschutz

Datenschutzerklärung der Deutschen Stiftung  Patientenschutz & des Deutsche Stiftung Patientenschutz Förderverein e.V.

I. Allgemeine Informationen und Begrifflichkeiten

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz freut sich über Ihr Interesse an unserem Internetauftritt und den Angeboten auf unserer Website.

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten hat für  die Deutsche Stiftung Patientenschutz einen hohen Stellenwert. Wir möchten Sie daher in diesem Dokument darüber informieren, welche Daten bei Ihrem Besuch dieser Website erhoben werden und wie diese Daten von uns verarbeitet und genutzt werden.

Grundsätzlich erfolgt die Verarbeitung personenbezogener Daten stets im Einklang mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung und mit weiteren landesspezifischen gesetzlichen Bestimmungen.

Diesen Grundsätzen folgend setzt die Deutsche Stiftung Patientenschutz als  Verantwortlicher für die Verarbeitung von Ihren Daten zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen  ein, um einen möglichst hohen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten leisten zu können.  Dennoch kann ein  absoluter Schutz z.B. aufgrund von möglichen Sicherheitslücken nicht gewährleistet werden. Sie haben daher jederzeit die Möglichkeit, personenbezogene Daten auf anderem Wege, wie z.B. telefonisch, an uns zu übermitteln. Bitte beachten Sie dies bei der Nutzung unseres Internetangebotes.

Wir haben uns bemüht, die Datenschutzerklärung in leicht verständlicher Sprache zu verfassen. An manchen Stellen lässt sich jedoch der Gebrauch von juristischen Begriffen nicht ganz vermeiden. Sollten Sie diesbezüglich Fragen haben, so wenden Sie sich bitte an uns oder an unseren Datenschutzbeauftragten.

1.     Begriffsbestimmungen

Unsere Datenschutzerklärung benutzt Begriffe aus der EU-Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden als DSGVO bezeichnet). Erläuterungen zu diesen Begriffen können Sie in der DSGVO unter folgendem Link abrufen:

https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32016R0679&from=DE 

2.     Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO und sonstiger Gesetze und Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist – sofern nicht anders benannt - :

Deutsche Stiftung Patientenschutz
Europaplatz 7
44269 Dortmund
Telefon: +49 231-7380730
Telefax:  +49 231-7380731
E-Mail: info@stiftung-patientenschutz.de
Website: www.stiftung-patientenschutz.de


3.     Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten:

Der externe Datenschutzbeauftrage des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:

Jörg Goldmann
Limbecker Str. 19
44388 Dortmund
Telefon: +49 231-7903142
E-Mail: info@edvgoldmann.de

Sie können sich als Betroffener jederzeit bei allen Fragen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

4.     Informationen über die Erhebung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die sich auf Sie persönlich beziehen lassen können. Dies sind z.B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Nutzerverhalten, IP-Adresse.

Wenn Sie mit uns über ein Kontaktformular oder per E-Mail Kontakt aufnehmen, werden die übermittelten Daten automatisch gespeichert, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.  Diese Daten werden nur für den Zeitraum gespeichert, wie diese Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich sind.
Sofern es durch europäische Richtlinien oder vom Gesetzgeber  erlassene Vorschriften und Gesetze vorgegeben ist, kann die Speicherung der Daten auch länger erfolgen. Dieser Zeitraum richtet sich dann nach den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.  Die Daten werden nur für die vorgeschriebenen Zwecke verwendet.
Entfällt der Speicherzweck oder läuft eine vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gelöscht oder gesperrt.

Falls wir für die Datenverarbeitung  auf externe Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen, werden wir Sie in den weiteren Abschnitten dieser Erklärung über diese Vorgänge informieren.

5.     Rechte der betroffenen Person

Gegenüber uns haben Sie als betroffene Person folgende Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten, die bei uns gespeichert sind (nachfolgend „Daten“ genannt):

  1. Recht auf unentgeltliche Auskunft über die Daten.  Dies schließt u.a. folgende Informationen ein:
    1. die mit den Daten verbundenen Verarbeitungszwecke
    2. verfügbare Informationen über die Herkunft  der Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden
    3. die Kategorisierung der Daten
    4. die geplante Speicherdauer sowie die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
    5. sofern eine automatisierte Entscheidungsfindung / Profiling betrieben wird: Informationen über die Logik dieser Prozesse sowie die Tragweite und angestrebten Auswirkungen auf die betroffene Person
  2. Recht auf Berichtigung  und Vervollständigung von Daten
  3. Recht auf Löschung der Daten aus folgenden Gründen:
    1. Die Speicherung der Daten ist für den verarbeitenden Zweck nicht mehr notwendig.
    2. Löschung aufgrund eines durch Sie ausgesprochenen Widerrufs der Einwilligung, sofern die nicht anderen Rechtsvorschriften entgegenstehen, die der für die Verarbeitung Verantwortliche unterworfen ist.
    3. Die Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    4. Löschung der Daten aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung.
    5. Löschung von Daten von Kindern, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und für die keine Einwilligung der elterlichen Verantwortung vorliegt.
  4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung aufgrund folgender Voraussetzungen:
    1. Falls die Richtigkeit der Daten von der betroffenen Person bestritten wird, wird für eine Dauer, die die Überprüfung der Daten durch den Verantwortlichen erlaubt, die Verarbeitung der Daten eingeschränkt.
    2. Bei unrechtmäßiger Verarbeitung, bei der die betroffene Person statt Löschung eine Einschränkung wünscht.
    3. Weitere Gründe, die sich aus DSGVO Artikel 21, Absatz 1 ergeben
  5. Recht auf Datenübertragbarkeit in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format, sofern diese Übertragung keinem öffentlichen Interesse widerspricht.
  6. Recht auf Widerspruch der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die aufgrund eines berechtigten Interesses des Verantwortlichen nach DSGVO Artikel 6 Absatz 1 f  erhoben wurden. Dies gilt insbesondere in folgenden Fällen:
    1. (1)  Die Verarbeitung erfolgt vom Verantwortlichen, um Direktwerbung zu betreiben. Hiergegen kann jederzeit ohne Angabe von Gründen Widerspruch eingelegt werden.
    2. (2)  Sofern die Daten für ein mit der Direktwerbung in Verbindung stehendem Profiling benutzt werden, kann auch gegen dieses Profiling ohne Angaben von Gründen jederzeit Widerspruch eingelegt werden.
  7. Sie haben zudem das Recht auf eine Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer Daten durch uns.

Bitte wenden Sie sich direkt an einen unserer Mitarbeiter, um Ihre Rechte wahrzunehmen.  Wir werden Ihren Rechtsansprüchen innerhalb der in DSGVO Artikel 12 genannten Fristen nachkommen.

6.     Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Sofern bei den beschrieben Verarbeitungsvorgängen nichts anderes genannt wird, erfolgt die Verarbeitung der Daten nach folgenden Regelungen:

  1. Sofern eine Einwilligung zu der Verarbeitung der Daten eingeholt werden muss, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage von DSGVO Artikel 6 a
  2. Sofern die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrages oder vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgt, so ist DSGVO Artikel  6 b die Grundlage der Verarbeitung.
  3. Sollte der Verantwortliche der Verarbeitung einer rechtlichen Verpflichtung zur Verarbeitung unterliegen, so ist DSGVO Artikel 6 c die Grundlage der Verarbeitung.
  4. Im Falle des Schutzes von lebenswichtigen Interessen der betroffenen Person oder anderen natürlichen Personen ist DSGVO Artikel 6 d die Grundlage der Verarbeitung.
  5. Zudem ist es möglich, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf DSGVO Artikel 6 f basiert. Basierend auf dieser Rechtsgrundlage dürfen personenbezogene Daten auch dann rechtmäßig verarbeitet werden, wenn diese nicht von den vorher genannten Rechtsgrundlagen erfasst werden und die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen der Deutschen Stiftung Patientenschutz  oder Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person überwiegen.

7.     Berücksichtigung berechtigter Interessen

Wird in den Beschreibungen der Datenverarbeitungsvorgänge nicht anderes genannt, so besteht das berechtigte Interesse der Deutschen Stiftung Patientenschutz nach DSGVO Artikel 6 f in der Durchführung unserer Geschäftstätigkeit und in der Verwirklichung der im Stiftungszweck genannten Öffentlichkeitsarbeit.

8.     Änderungen an der Datenschutzerklärung

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz behält sich das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit unangekündigt  zu ändern. Sie finden die jeweils aktuelle Version auf unserer Website und können sich dort jederzeit über die geltende Datenschutzerklärung informieren.

II. Verarbeitung von Daten auf unserer Website

1.     Erhebung und Verwendung von Daten 

Je nachdem, ob Sie unseren Internetauftritt nur zu Informationszwecken aufsuchen oder ob Sie spezielle Angebote wie z.B. Kontaktformulare benutzen, werden andere Daten erhoben und verarbeitet. Im Folgenden klären wir sie über diese Datenerhebung und Datenverarbeitung auf.

2.     Erhobene Daten bei rein informatorischer Nutzung

Von Ihrem Browser an unseren Server übertragene Daten:

  1. IP-Adresse
  2. Datum / Uhrzeit der Anfrage
  3. Zeitzone bzw. Differenz zur GMT
  4. Inhalt der Anforderung / Anfrage des Browsers
  5. Zugriffsstatus / HTTP-Status
  6. die jeweils übertragene Datenmenge
  7. Website von der die Anfrage kommt / Referrer
  8. Browser-Typ , -Version und –Sprache

Zusätzlich werden bei der Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Cookies sind Textdateien, die dafür sorgen, dass wir bestimmte Informationen erhalten. Cookies stellen keine Gefahr für Ihren Computer dar, da diese keine Programme ausführen oder Schadsoftware auf Ihren Computer übertragen können. Cookies werden dazu genutzt, um unsere Website benutzerfreundlicher und einfacher bedienbar zu machen.
Folgende Cookies werden von unserem Internetangebot benutzt:

  1. Transiente Cookies:
    Transiente Cookies sind z.B. Session-Cookies unseres Content Management Systems . Dadurch kann Ihre Browsersitzung wieder erkannt werden, wenn sie auf die Website zurückkehren. Diese Cookies werden automatisch gelöscht, wenn der Browser geschlossen wird.
  2. Persistente Cookies
    Diese Cookies werden automatisiert nach einer bestimmten Dauer gelöscht.  Sie werden nicht mit dem Schließen des Browser gelöscht.

In Ihrem Browser können Sie einstellen, welche Cookies angenommen oder abgelehnt werden sollen. Wenn Sie das Setzen aller Cookies deaktivieren, kann dies einige Funktionen unserer  Website einschränken. Sie können einzelne oder alle Cookies auch jederzeit mit Ihrem Browser löschen.

Die vorhergehenden Daten werden bei dem Hoster der Website (Host Europe) erhoben, mit dem wir einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag gemäß DSGVO Artikel 28 vereinbart haben.

3.     Webanalysedienst Piwik / Matomo

Wir setzen auf unserer Website die OpenSource  Webanalyse-Software  Piwik ein. Diese Software wurde von dem Hauptunterstützer dieser OpenSource Kampagne InnoCraft Ltd, 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland nun in „Matomo“ umbenannt.  Wir werden im Weiteren den neuen Namen der Software „Matomo“ benutzen.

Bitte beachten Sie: Die Webanalyse-Software wird auch bei einem rein informatorischen Besuch unserer Website benutzt.

Die Webanalyse-Software Matomo wird von uns auf unserem eigenen Server bei unserem Webhoster benutzt. Es werden keine Daten an den Hersteller der Software oder außerhalb unseres Einflussbereiches übertragen. 

Die Software Matomo erstellt pseudonymisierte Nutzungsprofile, die dann ausgewertet werden können. Diese Erhebung und  Auswertung dieser Daten erfolgt auf der Grundlage DSGVO Artikel 6 Absatz 1 f in unserem berechtigten Interesse an der statistischen Analyse des Nutzerverhaltens, damit wir unsere Website technisch und zu Marketingzwecken optimieren können.

Die Software Matomo setzt zu diesem Zweck Cookies ein, welche ein Wiedererkennen des Browsers ermöglicht. Wir nutzen die Cookies und das pseudonyme Nutzerprofil nicht dazu, den Benutzer der Website persönlich zu identifizieren.

Sollten Sie mit der Speicherung und Auswertung der Daten nicht einverstanden sein, so können Sie dieser Speicherung jederzeit widersprechen. Bitte setzen Sie dafür in nachfolgendem Kästchen einen Haken. Dadurch wird ein OptOut-Cookie abgelegt, welches Matomo anweist, keine Daten zu erheben:

Bitte denken Sie daran, dass ein Löschen aller Cookies auch das OptOut-Cookie löschen wird und Sie die Erfassung Ihrer Daten durch Matomo dann ggf. neu deaktivieren müssen.

4.     Google Adwords

Wir setzen Google Adwords ein, um mit dieser Hilfe auf externen Websites und in der Google-Suche auf unsere Internetpräsenz aufmerksam zu machen. Der Einsatz von Google Adwords erfolgt auf Basis DSGVO Artikel 6 Absatz 1 f in unserem berechtigten Interesse an einem wirtschaftlichen Betrieb unseres Angebotes.

Google Adwords ist ein Dienst von Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA. Die Firma Google ist im Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und garantiert damit, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten.

Google Adwords arbeitet vereinfacht dargestellt wie folgt: Klickt eine Person auf eine der Anzeigen, die von Google in der Google-Suche oder auf Drittanbieterseiten eingeblendet wird, so wird ein „Conversion-Cookie“ auf dem System der betroffenen Person abgelegt. Dieses Cookie hat eine Gültigkeit von 30 Tagen. Durch dieses Cookie können sowohl Google als auch wir nachvollziehen, welche Bereiche auf unserer Website aufgerufen wurden. Diese von Google dann zu Besuchsstatistiken aufbereiteten Informationen nutzen wir dazu, um einen Überblick über die Anzahl der Besucher sowie die für Besucher interessanten Bereiche unserer Website zu erhalten. Zu dem Zweck der Statistik-Erstellung bei Google werden Daten zu den Google-Servern übertragen. Dies schließt u.U. auch personenbezogene Daten wie z.B. IP-Adresse etc. mit ein. Sollten Sie mit Ihrem Google-Konto angemeldet sein, so kann Google sogar den Besuch unserer Website direkt Ihrem Google-Konto zuordnen. Wir haben keinen Einfluss darauf, wie diese Daten von Google weiterverarbeitet werden.

Sollten Sie mit dieser Verarbeitung von Daten durch Google nicht einverstanden sein, so haben Sie folgende Möglichkeiten, dieses Tracking zu unterbinden:

  1. Melden Sie sich von allen Google-Diensten ab, wenn Sie diese nicht nutzen. Dadurch verhindern Sie eine Verknüpfung der besuchten Websites mit Ihrem Google-Konto.
  2. Stellen sie Ihren Browser so ein, dass dieser keine Cookies von Google speichert.
  3. Deaktivieren Sie Werbe-Anzeigen über die Plattform http://www.aboutads.info/choices.
  4. Installieren Sie ein Google-PlugIn in Ihrem Browser, welches die Anzeigen unterdrückt.

Da diese Vorschläge zur Erhöhung Ihres Datenschutzniveaus auf die Funktionsfähigkeit von Drittanbieterprodukten setzen, können wir keine Haftung für die Wirksamkeit dieser Maßnahmen übernehmen.

5.     YouTube Videos

Wir verwenden auf unserer Website eingebettete YouTube Videodateien. 
YouTube ist ein Dienst von Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA. Die Firma Google ist im Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und garantiert damit, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten.
Unsere YouTube-Videos wurden mit der „NoCookie“-Option aus den erweiterten Datenschutzeinstellungen bei YouTube eingebettet. Dadurch wird verhindert, dass automatisch personenbezogenen Daten bei Google gespeichert werden.
Sobald Sie das Video allerdings anklicken und starten, werden die Google-Server kontaktiert. In diesem Fall ist die Übertragung von personenbezogenen Daten an die Google-Server möglich, auf die wir keinen Einfluss haben.

6.     Erhobene Daten bei der Nutzung von erweiterten Angeboten auf unserer Website

In unserem Internetangebot haben Sie die Möglichkeit, weitere Leistungen in Anspruch zu nehmen. Dazu werden wir in der Regel weitere personenbezogene Daten bei Ihnen erfragen, damit Sie das jeweilige Angebot nutzen können. Wir informieren Sie daher im Weiteren über die Datenerhebung und Datenverarbeitung bei diesen Angeboten.

6.1       Kontaktformular

Bei diesem freiwillig nutzbaren Angebot haben Sie die Möglichkeit, Kontakt mit uns aufzunehmen. Damit dieser Vorgang bearbeitet werden kann, fragen wir die für die Auftragserfüllung notwendigen personenbezogenen Daten (nachfolgend als „Daten“  bezeichnet) ab. Dafür benötigen wir mindestens Ihre E-Mail-Adresse. Ohne diese Daten wären wir nicht in der Lage,  den Auftrag auszuführen.

  1. Die Daten werden von uns nur zum Zweck der Erfüllung des Auftrages nach DSGVO Artikel 6 Absatz 1 b sowie DSGVO Artikel 6 Absatz 1 f verarbeiten. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Beantwortung Ihrer Anfrage und dem Nachweis eines möglichen Missbrauchs der dafür verwendeten Mailadresse. Wir nutzen Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage  sofern Sie uns nicht andere Nutzungsarten erlauben.
  2. Empfänger dieser Daten sind - neben uns – von uns beauftragte  IT-Dienstleister. Mit diesen Dienstleistern wurden entsprechende Auftragsverarbeitungsvereinbarungen gemäß DSGVO Artikel 28 geschlossen.

6.2       Publikationen (Patientenschutz Info Dienst /  Stellungnahmen)

Bei diesem freiwillig nutzbaren Angebot haben Sie die Möglichkeit, einen Newsletter zu beantragen. Damit dieser Vorgang bearbeitet werden kann, fragen wir die für die Auftragserfüllung notwendigen personenbezogenen Daten (nachfolgend als „Daten“  bezeichnet) ab. Dafür benötigen wir mindestens Ihre E-Mail-Adresse. Ohne diese Daten wären wir nicht in der Lage,  den Auftrag auszuführen.

  1. Die Daten werden von uns nur zum Zweck der Erfüllung des Auftrages nach DSGVO Artikel 6 Absatz 1 b sowie DSGVO Artikel 6 Absatz 1 f verarbeiten. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Durchführung Ihres Auftrages auf den Empfang eines Newsletters und dem Nachweis eines möglichen Missbrauchs der dafür verwendeten Mailadresse. Wir nutzen Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand des Newsletters. 
  2. Empfänger dieser Daten sind - neben uns -  von uns beauftragte IT-Dienstleister. Mit diesen Dienstleistern wurden entsprechende Auftragsverarbeitungsvereinbarungen gemäß DSGVO Artikel 28 geschlossen.
  3. Sie können den Newsletter jederzeit ohne Angaben von Gründen durch Kontaktaufnahme mit uns oder durch  einen Link direkt im Newsletter abmelden.

6.3       Formular zur Bestellung von Informationsmaterial

Bei diesem freiwillig nutzbaren Angebot haben Sie die Möglichkeit, Informationsmaterial auf postalischem Wege zu bestellen. Damit dieser Vorgang bearbeitet werden kann, fragen wir die für die Auftragserfüllung notwendigen personenbezogenen Daten (nachfolgend als  „Daten“ bezeichnet) ab. Dies sind neben Ihrem Namen und der Postanschrift auch Angaben zum Bezahlverfahren.  Ohne diese Daten wären wir nicht in der Lage,  den Auftrag auszuführen.

  1. Die Daten werden von uns nur zum Zweck der Erfüllung des Auftrages bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen nach DSGVO Artikel 6 Absatz 1 b verarbeitet. Wir nutzen Ihre Adressdaten ausschließlich für den Versand des angeforderten Infomaterials sofern Sie uns nicht andere Nutzungsarten erlauben.
  2. Die Daten erfordern u.U. eine Speicherung und Aufbewahrung nach Handels- und Steuerrecht. Damit ist eine Grundlage der Speicherung und Aufbewahrung aufgrund von gesetzlichen Vorschriften nach DSGVO Artikel 6 Absatz 1 c gegeben.
  3. Sollte es erkennbar nicht zum Abschluss des Auftrages kommen, werden die vorvertraglich erfassten Daten gelöscht bzw. auf Wunsch des Betroffenen gesperrt.
  4. Empfänger dieser Daten sind - neben uns - Zahlungsdienstleister, Versanddienstleister sowie von uns beauftragte IT-Dienstleister. Mit diesen Dienstleistern wurden entsprechende Auftragsverarbeitungsvereinbarungen gemäß DSGVO Artikel 28 geschlossen.
  5. Sie haben in diesem Formular die Möglichkeit, freiwillig Ihre E-Mail-Adresse einzugeben. Diese E-Mail-Adresse wird von uns genutzt, um Sie über den Bestellvorgang zu informieren. Die Angabe der E-Mail-Adresse ist nicht verpflichtend für die Ausführung des Auftrages.

6.4       Presseformular

Bei diesem freiwillig nutzbaren Angebot haben Sie als Journalist die Möglichkeit, sich in den Presseverteiler der Deutsche Stiftung Patientenschutz aufnehmen zu lassen. Dieses Angebot richtet sich explizit nur an Journalisten, die im Besitz eines gültigen Presseausweises sind. Damit dieser Vorgang bearbeitet werden kann, fragen wir die für die Auftragserfüllung notwendigen personenbezogenen Daten (nachfolgend als  „Daten“ bezeichnet) ab. Zur Prüfung der Berechtigung zur Aufnahme in diesen Verteiler fragen Ihren Namen, das Medium, für das Sie arbeiten, und den Standort ab. Der Presseverteiler wird per E-Mail versendet, so dass wir für die Auftragsdurchführung auch Ihre E-Mail benötigen.

  1. Die Daten werden von uns nur zum Zweck der Erfüllung des Auftrages benutzt. Grundlage für die Verarbeitung ist DSGVO Artikel 6 Abschnitt 1 f. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Prüfung der Berechtigung zum Zugang zu diesem Informationsdienst.
  2. Sollte es erkennbar nicht zum Abschluss des Auftrages kommen, werden die erfassten Daten gelöscht.
  3. Empfänger dieser Daten sind - neben uns -  von uns beauftragte IT-Dienstleister.  Mit diesen Dienstleistern wurden entsprechende Auftrags­verarbeitungs­vereinbarungen gemäß DSGVO Artikel 28 geschlossen.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich formlos aus dem Presseverteiler wieder austragen zu lassen. In diesem Fall werden Ihre persönlichen Daten gelöscht bzw. auf Wunsch gesperrt. Kontaktieren Sie dazu in schriftlicher Form unsere Mitarbeiter.

6.5       Mitgliedsformular

Dieses Mitgliedsformular wird vom Deutschen Stiftung Patientenschutz Förderverein e.V. bereitgestellt. Damit ist für die in diesem Formular erfassten Daten und deren Verarbeitung der Verantwortliche im Sinne der DSGVO und sonstiger Gesetze und Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter:

Deutsche Stiftung Patientenschutz Förderverein e.V.
Europaplatz 7
44269 Dortmund
Telefon: +49 231-7380730
Telefax:  +49 231-7380731

Der externe Datenschutzbeauftrage des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:

Jörg Goldmann
Limbecker Str. 19
44388 Dortmund
Telefon: +49 231-7903142
E-Mail: info@edvgoldmann.de

Bei diesem freiwillig nutzbaren Angebot haben Sie die Möglichkeit, eine Mitgliedschaft im Förderverein der Deutschen Stiftung Patientenschutz e.V. zu beantragen. Damit dieser Vorgang bearbeitet werden kann, fragen wir die für die Auftragserfüllung notwendigen personenbezogenen Daten (nachfolgend als  „Daten“ bezeichnet) ab. Dies sind neben Ihrem Namen und der Postanschrift auch Angaben zu Ihrem Geburtsdatum und zum Bezahlverfahren.  Ohne diese Daten wären wir nicht in der Lage,  den Auftrag auszuführen.

  1. Die Daten werden von uns nur zum Zweck der Erfüllung des Auftrages bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen nach DSGVO Artikel 6 Absatz 1 b verarbeitet. Wir nutzen Ihre Adressdaten ausschließlich zum Versand der Mitgliedsunterlagen sofern Sie uns keinen anderen Verwendungszweck erlauben.
  2. Die Daten erfordern u.U. eine Speicherung und Aufbewahrung nach Handels-, Steuer- und Vereinsrecht. Damit ist eine Grundlage der Speicherung und Aufbewahrung aufgrund von gesetzlichen Vorschriften nach DSGVO Artikel 6 Absatz 1 c gegeben.
  3. Sollte es erkennbar nicht zum Abschluss des Auftrages kommen, werden die vorvertraglich erfassten Daten gelöscht bzw. auf Wunsch des Betroffenen gesperrt.
  4. Empfänger dieser Daten sind - neben uns - Zahlungsdienstleister, Versanddienstleister sowie von uns beauftragte IT-Dienstleister. Mit diesen Dienstleistern wurden entsprechende Auftragsverarbeitungsvereinbarungen gemäß DSGVO Artikel 28 geschlossen.
  5. Sie haben in diesem Formular die Möglichkeit, freiwillig Ihre E-Mail-Adresse einzugeben. Diese E-Mail-Adresse wird von uns genutzt, um Sie über den Status Ihrer Mitgliedschaft zu informieren. Die Angabe der E-Mail-Adresse ist nicht verpflichtend für die Ausführung des Auftrages.

Sie haben zudem die Möglichkeit,  eine telefonische Beratung zum Service  Patientenverfügung zu beauftragen. Diese Beauftragung ist freiwillig und nicht verpflichtend zur Ausführung des Mitgliedsantrages.  Sollten Sie diese Zustimmung nach DSGVO Artikel 6 Abschnitt 1 a abgeben, so werden wir  Ihre Daten dazu benutzen, um Sie telefonisch zu kontaktieren. Ihre Daten werden in diesem Fall an weitere Dienstleister übergeben, um diesen Verarbeitungszweck zu erfüllen. Mit diesen Dienstleistern haben wir entsprechende Auftragsdatenverarbeitungsvereinbarungen nach DSGVO Artikel 28 geschlossen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, diese Zustimmung formlos in Schriftform zu widerrufen. Kontaktieren Sie dazu unsere Mitarbeiter.

6.6       Online Spendenfomular

Bei diesem freiwillig nutzbaren Angebot haben Sie die Möglichkeit, uns auf direktem Wege eine Spende zukommen zu lassen. Damit dieser Vorgang bearbeitet werden kann, fragen wir die für die Auftragserfüllung notwendigen personenbezogenen Daten (nachfolgend als  „Daten“ bezeichnet) ab. Dies sind neben Ihrem Namen und der Postanschrift auch Angaben zum Bezahlverfahren.  Ohne diese Daten wären wir nicht in der Lage,  den Auftrag auszuführen.

  1. Die Daten werden von uns nur zum Zweck der Erfüllung des Spendenauftrages bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen nach DSGVO Artikel 6 Absatz 1 b verarbeitet. Wir nutzen Ihre Adressdaten ausschließlich für den Versand der Spendenquittung sofern Sie uns nicht andere Nutzungsarten erlauben.
  2. Die Daten erfordern u.U. eine Speicherung und Aufbewahrung nach Handels- und Steuerrecht. Damit ist eine Grundlage der Speicherung und Aufbewahrung aufgrund von gesetzlichen Vorschriften nach DSGVO Artikel 6 Absatz 1 c gegeben.
  3. Sollte es erkennbar nicht zum Abschluss des Spendenauftrages kommen, werden die erfassten Daten gelöscht bzw. auf Wunsch des Betroffenen gesperrt.
  4. Empfänger dieser Daten sind - neben uns - Zahlungsdienstleister, Versanddienstleister sowie von uns beauftragte IT-Dienstleistern. Mit diesen Dienstleistern wurden entsprechende Auftragsverarbeitungsvereinbarungen gemäß DSGVO Artikel 28 geschlossen.