Startseite

PatientenschutztelefonKostenfreie Beratung

Patientenschutztelefon

Patientenschutztelefon

Dortmund: 0231 7380730
Berlin: 030 28444840
München: 089 2020810

Auftrag

Was wir tun – persönlich, politisch, gesellschaftlich

Der Mensch steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. Täglich wenden sich Betroffene und Angehörige mit ihren Sorgen und Nöten an uns. Das Wissen um die Wünsche und Bedürfnisse dieser Menschen sowie unsere langjährige Kompetenz ermöglichen uns ein umfassendes Engagement:


Als Fürsprecher auf persönlicher Ebene …

  • bieten wir Ratsuchenden und Betroffenen Raum und Zeit zur fachkundigen Beantwortung aller Fragen zum Patientenschutz für schwerstkranke, schwerstpflegebedürftige und sterbende Menschen.
  • leisten wir individuelle, kostenlose Unterstützung und Beratung am bundesweiten Patientenschutztelefon und bieten schnelle unbürokratische Krisenhilfe an.
  • beraten wir unsere Mitglieder kostenlos beim Verfassen verbindlicher und praxistauglicher Patientenverfügungen.
  • betreiben wir mit dem Bundeszentralregister Willenserklärung ein deutschlandweites Registrierungssystem für Vorsorgedokumente und bieten Angehörigen und Ärzten bei deren Umsetzung fachkundige Hilfe.
  • haben wir die Schiedsstelle Patientenverfügung ins Leben gerufen: Betroffene, die einen Konflikt rund um Vorsorgedokumente erleben, können sich dort kostenlos helfen lassen.

 

Als Experten auf politischer Ebene …

  • entwickeln wir konkrete Vorschläge zur Umstrukturierung des Gesundheitswesens und des Pflegesystems im Sinne einer professionellen Begleitung von schwerstkranken, schwerstpflegebedürftigen und sterbenden Menschen.
  • beraten wir Abgeordnete aus Bundestag, Landtagen und Ministerien sowie wissenschaftliche Institute.

 

Als Sprecher der Betroffenen auf gesellschaftlicher Ebene …

  • klären wir durch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit auf, machen auf Missstände aufmerksam und geben den Betroffenen eine Stimme.
  • arbeiten wir mit Wissenschaft, Forschung und allen Akteuren zusammen, die sich den gleichen Zielen verpflichtet fühlen.
  • geben wir die Informationsdienste „Patientenschutz Info-Dienst“ und „Patientenschutz Aktuell“ sowie die Publikation „Patientenschutz bewegt“ heraus.

 


Wir sind für Sie da!

Geschäftsstelle Dortmund: Tel. 0231 7 38 07 30
Informationsbüro Berlin: Tel. 030 28 44 48 40
Informationsbüro München: Tel. 089 2 02 08 10

www.stiftung-patientenschutz.de
info@stiftung-patientenschutz.de