Stellenanzeigen

 

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz sucht

 

Pressereferent / Pressesprecher / Redakteur (m/w/d)

 

 

Über die Deutsche Stiftung Patientenschutz

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz vertritt die Rechte der Schwerstkranken, Pflegebedürftigen und Sterbenden. Sie unterhält das Patientenschutztelefon. Jährlich erfahren hier mehr als 30.000 Ratsuchende Unterstützung. Damit hilft sie den Betroffenen, ihre Rechte gegenüber Leistungsanbietern und Kostenträgern durchzusetzen. Auch vertritt sie ihre Mitglieder gegenüber Sozialgerichten. Um die Unabhängigkeit zu wahren, verzichtet sie auf die Förderung des Staates, der Krankenkassen, Krankenhäuser, Ärzte sowie der Wirtschaft. So kann sie ihre unabhängige Position gegenüber der Sozial- und Gesundheitspolitik von Bund und Ländern vertreten. Sie ist ebenso unabhängig von Verbänden der Gesundheits- und Pflegebranche. Unterstützt wird sie ausschließlich von rund 55.000 privaten Mitgliedern und Förderern.

Ihre Aufgaben

Als Pressereferent/in der sorgen Sie dafür, dass die Positionen der Stiftung zu zielgruppenrelevanten Themen in den Medien aufgegriffen werden und Gehör finden. Dazu entwickeln Sie auf Basis der tagesaktuellen Nachrichtenlage und des politischen Diskurses Statements und Pressemitteilungen und platzieren diese in den Medien. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die zu übermittelnden Inhalte und Themen, weniger die Stiftung selbst. Sie sind Teil des 14-köpfigen Teams in unserer Geschäftsstelle Dortmund und arbeiten mit den Informationsbüros in Berlin und München zusammen. Im Einzelnen erwarten Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie übernehmen die klassische und proaktive Presse- und Medienarbeit
  • Sie beobachten die Medien, identifizieren Themen und recherchieren Fakten
  • Sie machen Themenvorschläge und bereiten die Inhalte in Statements für Presse, Funk und Fernsehen auf
  • Sie platzieren die (politischen) Themen der Stiftung in der Presse
  • Sie koordinieren und beantworten Presseanfragen
  • Sie bereiten Pressetermine, wie TV- oder Radio-Interviews und Hintergrundgespräche des Vorstandes, vor und betreuen diese
  • Sie pflegen den Kontakt zu relevanten Medienvertretern
  • Sie unterstützen das Team aus wissenschaftlichen Mitarbeitern, politischen Referenten und Juristen beim Verfassen von Stellungnahmen zu aktuellen Gesetzesvorhaben sowie Positionspapieren für den Bundestag oder die Landtage
  • Sie wirken bei der Pflege und Aktualisierung des Internetauftritts mit
     

Ihr Profil

  • Sie haben mehrjährige Erfahrung in journalistischer Tätigkeit
  • Sie haben ein Gespür für sozial- und gesundheitspolitische Themen; idealerweise verfügen Sie über Kenntnisse im Gesundheitswesen - speziell SGB V und XI
  • Sie bringen möglichst Erfahrung aus Pressesprecherfunktionen mit
  • Sie überzeugen durch sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen und Kommunikationsstärke
  • Es fällt ihnen leicht, komplexe Themen journalistisch auf den Punkt zu bringen und zu platzieren
  • Sie treten sicher und professionell gegenüber Medienvertretern auf
  • Sie besitzen sehr gute Kenntnisse der MS-Office- und Adobe-Anwendungen
  • Sie haben Freude an der Zusammenarbeit im Team, lassen sich nicht aus der Ruhe bringen und gehen auch unter Zeitdruck überlegt vor
  • Sie fühlen sich in einer dynamischen Umgebung mit flachen Hierarchien wohl
  • Sie können sich für die Arbeit der Stiftung begeistern, verlieren aber nicht die professionelle Distanz als Patientenschützer/in.
     

Wir bieten Ihnen

  • Die Möglichkeit, mit Ihrer Arbeit hilfebedürftigen Menschen auf politischer Ebene eine Stimme zu verschaffen und nachhaltige Veränderungen für diese zu erwirken
  • Die Einbindung in ein multiprofessionelles und engagiertes Team mit kurzen Wegen und flacher Hierarchie. Wir übernehmen in unseren Projekten je nach Bedarf führende oder zuarbeitende Rollen, bleiben aber immer auf Augenhöhe
  • Ein breites Aufgabenspektrum mit viel Eigenverantwortung
  • Einen zunächst auf zwei Jahre befristeten Arbeitsvertrag und eine Vergütung, die sich je nach Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung an den TVöD anlehnt, sowie eine leistungsabhängige Zusatztantieme.
  • Eine Vollzeitstelle (40 Wochenstunden) mit gleitender Arbeitszeit
  • Die Möglichkeit einer zusätzlichen betrieblichen Altersvorsorge nach der sechsmonatigen Probezeit

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres möglichen Starttermins an vorstand@patientenschuetzer.de

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!