Startseite

Loading

PatientenschutztelefonKostenfreie Beratung

Patientenschutztelefon

Patientenschutztelefon

Dortmund: 0231 7380730
Berlin: 030 28444840
München: 089 2020810

Die fünf wichtigsten Schritte zum Pflegegrad

 

Schritt 1: Fordern Sie bei Ihrer Pflegeversicherung oder der Ihres Angehörigen schriftlich den Antrag zur Einstufung in einen Pflegegrad an.

Schritt 2: Führen Sie einige Tage lang ein Pflegetagebuch, indem Sie die benötigten Hilfsleistungen genau auflisten.

Schritt 3: Bereiten Sie sich gut auf den Besuch des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) vor. Dieser führt bei Ihnen oder Ihrem Angehörigen zu Hause oder im Heim ein Einstufungsgespräch. Bei Privatversicherten ist Medicproof zuständig. Wichtig ist, bei diesem Gespräch den Hilfebedarf so realistisch wie möglich darzustellen und nichts zu beschönigen.

Schritt 4: Ein Gutachten wird erstellt und Sie bekommen schriftlich Bescheid über die Einstufung. Die Zahlung der Leistungen erfolgt in der Regel ab Antragsstellung.

Schritt 5: Wenn ein höherer Pflegegrad vorliegen müsste oder bei ablehnendem Bescheid können Sie Widerspruch einlegen. Wichtig ist, dies rasch, zumindest aber fristgerecht, zu tun.

Schritt 6: Anschließend sollten Sie das Gutachten des Medizinischen Dienstes oder von Medicproof anfordern und den Widerspruch inhaltlich begründen.


Wir lassen Sie bei diesen Schritten nicht allein. Falls Sie Unterstützung benötigen, melden Sie sich bei uns!


Wir sind für Sie da!

Geschäftsstelle Dortmund: Tel. 0231 7 38 07 30
Informationsbüro Berlin: Tel. 030 28 44 48 40
Informationsbüro München: Tel. 089 2 02 08 10

www.stiftung-patientenschutz.de
info@stiftung-patientenschutz.de